Haben Sie den Kopf in den Wolken? Schwer unter Druck auf der Suche nach einer Antwort? Erlauben Sie uns zu helfen.

Webhosting kann ein verwirrendes Thema sein. Es gibt so viele Faktoren zu berücksichtigen, und so viele Arten von Hosting da draußen – und das, bevor Sie überhaupt verschiedene Preispläne in Betracht ziehen!

Glücklicherweise sind wir hier, um das alles für Sie zu vereinfachen. Wenn Sie immer noch auf das Reißbrett starren, wenn es um das Hosting geht, lohnt es sich, zuerst unseren Leitfaden für das Webhosting durchzulesen.

In diesem Artikel werden wir uns auf die wichtigsten Unterschiede zwischen zwei spezifischen Arten von Hosting konzentrieren: Cloud und WordPress. Und um Ihnen bei Ihrer Entscheidung zu helfen, haben wir die ganze Laufarbeit für Sie erledigt.

Bei Website Builder Expert sind wir, naja…. Experten, wenn es um das Hosting geht. Wir haben stundenlang nach den verschiedenen Arten von Hosting gesucht, uns die Stärken und Schwächen der einzelnen Anbieter angesehen und herausgefunden, welche Anbieter den besten Service im Geschäft bieten.

Aber zurück zu Cloud Hosting vs. WordPress Hosting, hier ist, was wir abdecken werden:

Was sind Cloud Hosting und WordPress Hosting

Die wichtigsten Vor- und Nachteile beider Verfahren sind Ihre Unterschiede in Bezug auf Leistung, Sicherheit, Management und Skalierbarkeit
Wie viel sie kosten und wie viele Pläne es gibt und die Top-Provider, die Sie für Cloud Hosting oder WordPress Hosting in Betracht ziehen sollten.

Was ist Cloud Hosting?

Beim Cloud Hosting wird Ihre Website “virtuell” auf mehreren Servern gehostet.

Im Gegensatz zu Shared, VPS oder Dedicated Hosting sind Sie nicht an einen physischen Standort gebunden, was bedeutet, dass Sie Ressourcen (Bandbreite, Speicher usw.) von vielen verschiedenen Servern beziehen können. Wenn Sie beispielsweise die Bandbreite auf einem Server maximieren, können Sie die Ressourcen eines anderen nutzen.

Cloud Hosting ist ideal für wachsende Websites und anspruchsvolle Unternehmen. Erstens funktioniert es ähnlich wie ein Pay-as-you-go-Mobilfunkvertrag, indem Sie nur für die Ressourcen bezahlen, die Sie nutzen. Zweitens sind diese Ressourcen fast unbegrenzt, so dass Sie sich keine Sorgen um den Absturz Ihrer Website machen müssen, wenn Ihre Website einen plötzlichen Anstieg des Datenverkehrs erlebt.

Cloud Hosting ist die neueste Art von Hosting, die verfügbar ist, aber ähnlich wie die iCloud eines iPhone wird es kaum verstanden. Der Hauptgrund dafür ist, dass Cloud Hosting eine fantastische Option ist, wenn Sie eine skalierbare Hosting-Option benötigen, zu einem erschwinglichen Preis.

Was ist WordPress Hosting?

WordPress Hosting, wie Sie vielleicht erraten haben, ist ausschließlich für WordPress Websites.

Es ist den typischerweise verwendeten Hostingarten (shared, VPS und dedicated) sehr ähnlich, konzentriert sich aber darauf, das Hosting einer WordPress-Site so einfach wie möglich zu gestalten. Dinge wie die Installation per Mausklick und automatisierte WordPress-Aktualisierungen sind an der Tagesordnung.

WordPress Hosting ist, wenig überraschend, das Beste für WordPress Websites. Bevor Sie jedoch zu unserem Top-WordPress Hosting-Provider-Bereich übergehen, ist es wichtig zu verstehen, dass es zwei verschiedene Arten gibt: Shared WordPress Hosting und Managed WordPress Hosting.

Shared WordPress Hosting ist Ihr grundlegenderer Typ. Es ist billiger, bietet One-Click-Installationen und ist im Allgemeinen die beste Option für persönliche oder statische Websites.

Managed WordPress Hosting ist das Komplettpaket. Alle Ihre Grundbedürfnisse werden erfüllt, und Sie erhalten garantierte automatisierte Updates, bessere Sicherheit und schnellere Ladezeiten.

Natürlich ist das verwaltete WordPress Hosting teurer, aber es kann Ihnen eine ungeahnte Menge an Zeit bei der Pflege Ihrer Website ersparen. Dies macht es zur perfekten Option für Unternehmen und Standorte, die eine Skalierung anstreben.

Die Leistung hängt wirklich davon ab, wie reibungslos Ihre Website für ihre Besucher läuft. Wenn Sie ihnen das bestmögliche Erlebnis bieten wollen, dann sind schnelle Ladegeschwindigkeiten und starke Betriebszeiten ein Muss.

Cloud Hosting ermöglicht es Ihnen, Ihre Ressourcen basierend auf der Menge an Traffic, die Ihre Website erhält, anzupassen. Wenn Sie einen plötzlichen Traffic-Schub haben – zum Beispiel abseits der Nachrichten – können Sie mehr Bandbreite erhalten, damit Ihre Website weiterhin reibungslos läuft.

WordPress Hosting ist mehr Standard. Sie haben Ressourcenbegrenzungen festgelegt, die nicht überschritten werden dürfen. Diese Grenzwerte variieren von Plan zu Plan, aber solange Sie sicher sind, dass Sie genug haben, sollte die Leistung kein Problem sein.

Sicherheit der Website und Ihrer Daten

Sicherheit sollte immer eine Ihrer obersten Prioritäten sein, wenn Sie Ihre Website hosten. Dies gilt insbesondere, wenn Sie ein Unternehmen sind und persönliche Daten über Kunden gespeichert haben.

Cloud Hosting ist ähnlich wie Shared Hosting: sicher, aber nicht undurchdringlich. Ihre Website kann auf mehrere Server verteilt sein, aber Sie teilen diese trotzdem mit anderen Websites – das bedeutet, dass, wenn eine andere Website auf einem Ihrer Server gefährdet ist, auch Sie potenziell gefährdet sind.

WordPress Hosting ist aufgeteilt. Während Shared WordPress Hosting ähnlich wie Cloud Hosting ist, ist Managed WordPress Hosting wie eine Herausforderung für einen Hacker, in eine Burg einzudringen, die auf einem Hügel liegt, zu Fuß, allein.

Sie erhalten WordPress-spezifische Sicherheit – wie Malware-Scans und Firewalls – und Ihre Website wird automatisch gesichert. Also, für den Fall, dass etwas schief geht, haben Sie alles bereit, um es wiederherzustellen.

Management des Hostings

Wie das alte Sprichwort sagt: “Zeit ist Geld”. Niemand will herum sitzen und versuchen, die Hosting-Software zu aktualisieren oder einen Sicherheitsverstoß zu beheben. Wenn Sie kein echter Computerfreak sind, überlassen Sie das Zeug besser den Experten!

Cloud Hosting ist ein vollständig verwalteter Service. Ihr Provider kümmert sich um alles – vom Setup bis zur Fehlerbehebung. Dies ist hervorragend für jeden, der wenig Zeit oder technisches Know-how hat.

WordPress Hosting bietet sowohl unmanaged als auch managed WordPress Hosting. Shared WordPress Hosting ist aus naheliegenden Gründen billiger, aber die meisten werden sich für den vollständig verwalteten Service entscheiden.

Abschließend noch eine Zusammenfassung!

Inzwischen solltest du eine ziemlich klare Vorstellung von dem folgenden haben:

  • Was Cloud Hosting und WordPress Hosting sind
  • Welche Art von Hosting passt zu Ihnen?
  • Wie viel Cloud Hosting und WordPress Hosting kosten
  • Die drei besten Anbieter für Cloud Hosting und WordPress Hosting

Damit Sie eine endgültige Entscheidung treffen können, fassen wir Cloud Hosting vs. WordPress Hosting ein letztes Mal zusammen.

Wann Sie sich für Cloud Hosting statt WordPress Hosting entscheiden sollten

Wenn Sie flexibles Hosting benötigen, das sich an das Wachstum Ihrer Website anpassen kann, dann ist Cloud Hosting genau das Richtige für Sie. Denken Sie daran – WordPress Hosting ist nur für WordPress Websites. Wenn Sie eine andere selbst gehostete Plattform für den Aufbau Ihrer Website verwendet haben, wird die Wahl für Sie getroffen.

Wann Sie sich für WordPress Hosting statt Cloud Hosting entscheiden sollten

Wenn Sie eine WordPress Website haben und nicht den Aufwand eines komplizierten Setups oder einer laufenden Wartung wollen, dann ist WordPress Hosting das Richtige für Sie.

Dank der Installation mit einem Klick und der automatisierten Updates haben Sie diese hilfreiche Hand, um sicherzustellen, dass Ihre Website immer im Auge behalten wird. Managed WordPress Hosting sollte Ihre Wahl sein, wenn Sie große Mengen an vertraulichen Daten verarbeiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.